DEN SIEDLUNGSGEDANKEN FORTSETZEN,
BAUFORMEN AUS DEM BESTAND ÜBERNEHMEN.

Die geschlossene Bebauung an der Straußstraße wird durch Neubauten fortgesetzt und arrondiert.Zu der Verdistraße und zur Koloniestraße (entlang der Bahnlinie im Südosten) wird eine offene Bauweise vorgesehen, wie im historischen Vorbild, obwohl die einzelnen Bauten durch Mauern und Gartenelemente weiterhin miteinander verbunden sind. Die Neubauten fügen sich unaufdringlich ein: An der Verdistraße werden drei Wohnblöcke (studentisches Wohnen) errichtet, und an der Koloniestraße werden zwei neue Wohnblöcke geplant. Die Waldstraße wird durch einen Wohnblock ergänzt und nach hinten durch einen dreigeschossigen Wohnflügel verlängert, der das Gruppenwohnen beinhaltet. Senkrecht dazu, an einem neuen Weg in der Verlängerung der Straußstraße gelegen, entstehen vier kleine Reihenhäuser mit großzügigen Gartenanteilen. Die neue Bauten rahmen eine begrünte Ecke am südlichsten Punkt des Grundstückes ein, wo 53 notwendige Stellplätze untergebracht werden. Die Besucherstellplätze sind in dem öffentlichen Raum untergebracht.

2016 - Wettbewerb - 1. Preis

 Projekte

Büro

<<

 Arbeiten

 Kultur

 Pflege

Research
Stadt

 Wohnen

 KONTAKT

Impressum
TEAM

 Auszeichnungen